3. und 4. Dezember 2022: Nachlese - Adventscafé der LandFrauen Althütte

Nach zweijähriger Pause wegen Corona konnte der Künstlermarkt endlich wieder seine Tore im und ums Rathaus Althütte öffnen.

Auch wir Althütter LandFrauen waren mit unserem Adventscafé in der Festhalle dabei. Ein schöner Anlass endlich wieder miteinander ins Gespräch zu kommen und sich bei Kaffee und Kuchen auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

 Ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenspender und die vielen Helfer.

 Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei allen Gästen für Ihr Kommen bedanken.

Margit Schüle

30. November 2022: Nachlese - Erlernen der Nasstechnik

Am Abend des 30.11.2022 um 19 Uhr trafen sich ein paar Frauen in der Festhalle Althütte um neues kreatives zu lernen. Das wichtigste am Filzen, egal ob nass oder trocken ist die Filzwolle! Natürlich war das warme Wasser, Seife, Handtuch und Noppenfolie auch nicht wegzudenken, ohne ging nämlich nichts. Bevor es aber losging wurde normales Papier zu einem dreifachen Dreieck gefaltet. Dann wurden mit der Schere viele kleine Muster rein geschnitten, so wie es jedem gefiel. Wenn man dann das ganze wieder auseinander gefaltet hat, hatte man schöne Sterne oder Schneeflocken vor sich liegen. Endlich ging es los! Noppenfolie wurde hingelegt, das dunkle Filz drauf legen und mit Fliegengitter abdecken. Als nächstes anfeuchten und mit der Seife drüber gleiten. Wenn es genug ist wir das Gitter wieder abgenommen und der Papierstern drauf gelegt. Abgedeckt wird das Ganze mit der weißen Filzplatte. Wieder wird das ganze befeuchtet und wieder mit der Seife darüber gleiten, aber nicht zu viel. Jetzt heißt es alles zu einer Rolle aufrollen und Rollen. Stellt euch vor ihr macht die Stränge für euren Hefezopf- und immer bis fünfundzwanzig zählen. Dann aufrollen und das Filzstück einmal um 90Grad drehen. Wieder aufwickeln und wieder gut durchwalken. Die Hände sollten über das komplette Filzstück wandern, damit gleichmäßig gefilzt wird. Sonst kann es sein das es sich einseitig verzieht. Sollte es sich dennoch verziehen, einfach vorsichtig in Form ziehen.

Zwischendurch immer wieder wenden und dann mit mehr Kraft arbeiten. Nach einer gewissen Zeit wird alles ausgepackt und nur noch ins Handtuch gewickelt und noch mal eine Weile gerollt.

Wenn das Filzstück dann nur noch ca 20x20 cm ist, ist man fast fertig. Dann heißt es nur noch gut mit warmem Wasser auswaschen, auswringen und trocknen lassen. Fertig ist ein kleines Tischdeckchen, das in der Winterzeit den Tisch im Wohnzimmer verschönert.

Vielen Dank an Beate Bossert, die uns in ihrer ruhigen und ausdauernden Art anschauend erklärt hat wie wir unser Ziel erreichen.

Bericht: Margit Schüle

16. November 2022: Nachlese - Gesünder mit Apps?

Nachlese: Gesünder mit Apps?

Am Mittwoch ,16.11.22 sprach die Bildungsreferentin Frau Aylin Bergemann bei uns zum Thema: Gesünder mit Apps?

Gesundheits-Apps werden immer beliebter. Der häufigste Grund dafür, warum sie aufs Smartphone geladen werden, man will gesünder leben!

Sie motivieren uns zu mehr Bewegung, sich gesund zu ernähren oder sich zu entspannen. Ebenso helfen sie uns dabei besser einzuschlafen, mit dem Rauchen aufzuhören oder erinnern uns daran ausreichend Wasser zu trinken. Auch werden sie bereits  zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt, diese werden auch als Digitale Gesundheitsanwendungen ( DiGA )bezeichnet und sind als Medizinprodukt zugelassen. Man bekommt auch schon bei manchen Ärzten ein E-Rezept für seine Medikamente, da dieses nicht gefälscht werden kann! Und kann sicher bietet Ihre Krankenkasse auch eine App für Sie an.

Viele Apps, viele Anbieter! Wichtig ist, sich vor dem Download die App Beschreibung durchzulesen! Es muss ersichtlich sein, welche Daten erhoben werden und das diese nur für die Bedienung der App genutzt werden. Die Weitergabe an Dritte sollte immer ausgeschlossen sein - am besten Finger weg von amerikanischen Apps, dann solltet ihr auf der sicheren Seite sein.

Vielen Dank an Aylin Bergemann für die vielen Informationen an diesem Abend.

Bericht: Margit Schüle

16. November 2022: Nachlese - Weihnachtsgebäck Maxibienen

Nachlese Backen Weihnachtsgebäck Maxibienen

Zu Beginn mussten drei verschiedene Teige vorbereitet werden. Ein gehackter Teig für Terrassen-Plätzchen, ein Knetteig für die Ischler Törtchen und ein Rührteig für Omas Lebkuchen. Nachdem ausgewellt, ausgestochen und auf die Bleche verteilt war, ab in den Ofen. Ein herrlicher Duft erfüllte die Küche. Jetzt war Feinarbeit angesagt; die Plätzchen mit Marmelade zusammenkleben, mit Schokoguss bestreichen und fertig mit Walnusshälften krönen. Auch die Lebkuchen mit Guss bestreichen, nach dem erkalten teilen und die Terrassenbredla mit Puderzucker bestäuben.  In der Zwischenzeit wurde der Tisch schön hergerichtet und wir konnten uns die ersten Versucherle schmecken lassen. Für Zuhause war noch eine schöne Auswahl übrig. Super lecker wars und zum Nachbacken zu empfehlen.

Bericht: Elfi Lex

26. Oktober 2022: Nachlese: Kochen Minibienen Gruppe 2

Nachlese:  Kochen Minibienen Gruppe 2

Mit einer kleineren Gruppe haben die Minibienen Gruppe II das tolle „Kleine Menü“ nochmals nachgekocht.

Auch hier war natürlich viel Schnippelei zu bewältigen. Dies haben aber die Kids perfekt hinbekommen.

Eine super Kartoffelcremesuppe, super Pizza und ein herrlicher Nachtisch – Kompliment an unsere Juniorköche, Pizzabäcker und Dessertköchin, da macht sogar das Spülen Spaß!

Dankeschön an Erika für die Kartoffelspende für beide Gruppen.

Bericht: Elfi Lex

2. November 2022: Nachlese - Workshop Makramee-Ring

Am Abend des 2. Novembers haben sich 13 Frauen getroffen um sich den Herausforderungen mit den mega langen Schnüren am Ring zu stellen.

„Denkt dran, wenn die Schnüre verheddert sind, braucht Ihr gar nicht erst versuchen weiter zu knüpfen“ so erklärte es uns die Referentin Gudrun Patzelt.

Die eine oder andere hat es dann doch mal versucht, aber es ging nicht! Somit musste der letzte Knoten wieder aufgemacht - denn man hatte wirklich keine Chance. Mit viel Ausdauer und noch mehr Spaß und Freude entstanden tolle ausgeschmückte Makramee- Ringe.

Vielen Dank an Gudrun für die tolle künstlerische Inspiration und den schönen Abend.

Danke auch an die „Große Caro“ für den leckeren Zwetschgenkuchen.

Bericht: Margit Schüle

12. Oktober 2022: Nachlese - Kochen Maxibienen

Frische Tomatensuppe, leckere Pizza mit verschiedenen Belägen und zum Schluss ein Obstsalat (ohne den Klaks Sahne; die wurde zu Butter 😊)

14. September und 28. September 2022: Nachlese - Die Minibienen und Maxibienen basten Fensterbilder

Farbenfrohe Fensterbilder in unterschiedlichen Motiven wurden unter Anleitung von Gudrun angefertigt. Mit ganz viel Ausdauer und Freude waren unsere Kids voll dabei. Anbei einige Impressionen.

21. September 2022: Nachlese - Frühstück mit Vortag

Ein herrlicher Morgen am 21. September 2022 und ein sonnendurchflutender „Kleiner Saal“ in der Festhalle Althütte….an diesem wunderbaren Tag haben wir mit einem gemeinsamen Frühstück mit der Referentin Ulrike Lieber mit dem Vortrag: „ Lebensmittel unter der Lupe“ eingeladen.

Bilder, Logos, Kleingedrucktes - was ist drin in verpackten Lebensmitteln? Welche Angaben zählen zur Pflichtkennzeichnung in der europäischen Lebensmittelverordnung und müssen auf jeder Packung stehen. Wie sind freiwillige zusätzliche Informationen wie „bio-“, „ohne Gentechnik“, „vegan“ oder „regional“ zu bewerten?

Über Nutri-Score haben wir erfahren, dass die fünfstellige Farb- und Buchstabenskala uns den Überblick über die Nährwertbewertung von einem Produkt liefert. Dafür ist A die beste Bewertung und steht auf Lebensmitteln, die zu einer gesunden Ernährung beitragen.

Aber auch Unverpacktes wird gekennzeichnet, denken wir mal an unser Frühstücksei! Der Code lautet 1-DE-23457-2 so wissen wir mit der ersten Ziffer das unser Ei aus Freilandhaltung kommt, DE steht für Deutschland. Die nächsten 5 Zahlen stehen für den Betrieb und die letzte Zahl sagt uns in welchem Stall das Huhn steht, das unser Ei gelegt hat.

Ganz schön viel Input, aber auch sehr informativ, einfach ein gelungener Vormittag.

Bericht: Margit Schüle.

7. September 2022: Nachlese - LandFrauen Herbstcafé

Unser erstes Herbstcafé fand am 7. September 2022 im Cafe Longobucco bei sommerlichen Temperaturen statt. Eine große Runde die bei Kaffee und leckerem Kuchen, guter Laune und interessanten Gesprächen einen tollen Nachmittag verbrachten.

Herzlichen Dank an das Team vom Café Longobucco für das Zusammenstellen der Tische und die freundliche Bedienung.

Bericht: Margit Schüle

25. August 2022: Nachlese - Ferienprogramm der LandFrauen Althütte

Einmal Detektiv sein…

Am Morgen des 25.08.2022 um neun Uhr bei wunderschönem Sommerwetter erreicht die Privatdetektei Lupenrein ein Anruf. Die Diamanthalskette ein besonderes Erbstück von Familie Wittgenstein ist verschwunden. Die Polizei ist auch schon alarmiert. Zudem schickt die Detektei  acht junge Detektive und eine Detektivin los um den Fall zu lösen. Sieben Rätsel müssen gelöst werden, die an verschiedenen Stellen im Ort hinterlegt sind. Jedes Rätsel ergab eine Lösung und am Ende ergab es einen Code. In Windeseile konnten die Nachwuchsdetektive die Rätsel knacken und so mit dem Code die Schatztruhe öffnen. Die Diamanthalskette war gefunden und in der Truhe war für jeden Detektiv eine Urkunde. Was für ein toller Erfolg für kleine Detektive!

Ein Nachmittag am Bach

Am Nachmittag des 25.8.2022 um 14.30 Uhr trafen wir uns zum zweiten Mal an diesem Tag am Parkplatz bei den Tennisplätzen .Diesmal waren es sieben Jungen und Mädchen, im Rucksack hatte jeder seine Getränke und die Gummistiefel an Bord. An der Schule vorbei, durch das Rotwäldle ging es zum Igelsbach, der nur noch wenig Wasser  durch die lange Hitze hatte. Bevor der Bootsbau losging, wurde natürlich das Bächle als allererstes gestaut - wie sonst sollten wir ausprobieren, ob unsere Boote auch das Prüfsiegel für die Schiffsfahrt bekommen?

Dann wurden Rinden gesucht, Löcher gebohrt, gefaltet, Korken mit Gummis zusammen gezogen, Segel ausgeschnitten oder Blätter dafür gesucht. Die Kinder konnten es kaum  erwarten die Segel zu setzten. Und dann hieß es Leinen los und die Schiffe konnten in See stechen. Was für ein Spaß! Sicher gab es auch Startschwierigkeiten, aber mit ein paar Handgriffen und Nachbesserungsarbeiten haben es alle geschafft. Was für ein toller Nachmittag - unter dem Motto „ Schiff Ahoi“

Berichte: Margit Schüle

3. August 2022: Nachlese - LandFrauen SommerCafé

Unser SommerCafé fand dieses Mal auf Gudruns Terrasse statt.

Eine große gesellige Runde saß bei hochsommerlichen Temperaturen unter den Sonnenschirmen bei Kaffee und Kuchen und jeder Menge gut gekühltem Wasser zusammen.

Herzlichen Dank an Ann-Kathrin, Carolin und Gudrun Patzelt die das Kaffeehausteam waren, schön das wir bei Euch sein durften.

23. Juli 2022: Nachlese - Sport-Convention vom LandFrauenverband Württemberg-Baden in Althütte

Ca 60 Personen nahmen am SportConvention in Althütte teil, ein tolles  Programm mit lauter Highlights was gerade aktuell ist, zur Weiterbildung der Sport- Übungsleiterinnen. Die Vorstandschaft der Althütter LandFrauen hat die kulinarische Betreuung des Tages übernommen. Sehr gefragt viel, viel Wasser bei diesen Temperaturen. Aylin Bergemann, Bildungsreferentin für Sport und Gesundheit hatte den Tag bestens vorbereitet und organisiert. Frau Carlotta Albrecht und Katja Waibl vom Landesverband waren zur Unterstützung dabei. Herzlichen Dank an die Mädels vom Vorstand, die diesen Tag so super gewuppt haben.

22. Juli 2022: Nachlese - Hauptversammlung mit Wahlen

Wir haben neu gewählt und sind mega glücklich dass wir auch weiterhin einen kompletten Vorstand haben, neu  dabei 2 junge Frauen die uns in Zukunft tatkräftig mit unterstützen - Ann Kathrin und Carolin, herzlich Willkommen bei uns.

Gewählt wurden als Vorstandsteam, Ilona Belz und Margit Schüle, Kassiererin: Rose Gill, stellv. Schriftführerin: Annie Schneider, als Vorstandsdamen; Tanja Hoffmann, Christel Köhler, Ann Kathrin Patzelt, Carolin Patzelt, Else Theil, Katja Trefz.

20. Juli 2022: Nachles -: Mini- und Maxibienen im Steinbachtal

Trotz Hitze starteten wir mit 15 Kindern, gut gelaunt ins Steinbachtal. Am Schlangenwegle angekommen gab es erst mal eine Gummibärchenrunde. Der Weg führte am schattigen Bach entlang zum Spielplatz. Dort gab es zur Erfrischung, erst mal Melone. Danach waren die Kinder sehr schnell zur Abkühlung am Bach. Anschließend wurden von ein Paar Mädels, leckere Spieße zubereitet, die ruckzuck gegessen waren. Dann ging es noch auf die Rutsche zum gemeinsamen Foto. Es war ein schöner Nachmittag mit euch.

Wir wünschen euch schöne Ferien. Herzlichen Dank an Christel und Tanja für ihre Hilfe.

Bericht: Rose Gill.

13. Juli 2022: Nachlese - Cafe

Sommerlich heißer Treff im LandFrauen Café in der Festhalle. Da es doch sehr heiß war im Foyer haben wir uns diesmal ganz ins Vereinszimmer zurückgezogen. Dies ist der einzig kühle Raum in der Halle, dort ließ es sich gut aushalten. Bei Kaffee und Kuchen, interessanten Gesprächen, Blicke in die Zukunft - was wird das Jahr uns noch bringen? Was können wir wohl vom LandFrauenprogramm umsetzten, natürlich war auch unsere Hauptversammlung ein Thema. Ein schöner Nachmittag - wir freuen uns schon auf einen neuen Café-Treff.

Bericht: Ilona Belz

26. Juni 2022: Nachlese - Dorf-Flohmarkt der LandFrauen Althütte mit Einweihung des Rosenbeet

Bei strahlend blauem Himmel konnten wir unser Rosenbeet mit der Landfrauen-Rose am "Dorfplätzle" einweihen. Mit einem Grußwort von Herrn Bürgermeister Sczuka und einer großen Runde Gäste wurde das Rosenbeet mit einem Gläsle Sekt eingeweiht. An unserem Flohmarkt konnte man es sich in der Festhalle und in der Hauptstraße gut gehen lassen bei Kaffee und Kuchen oder etwas Herzhaftem.

Bei allen die geholfen haben „ein herzliches Dankschön“ und den Kuchenbäckern. Bei Doris und Frank Müller für das Ausleihen von Kühlschränken und Schrannen.

Bericht: Ilona Belz.

28. Mai 2022: Nachlese Aktionstag - Austausch und Vernetzung

Einen Aktionstag zum Thema: Austausch und Vernetzung ermöglichten uns- allen aktiven und zukünftigen Führungskräften, die KreislandFrauen Rems-Murr. Die Veranstaltung fand in der liebevoll geschmückten Festhalle Althütte statt. Sechs verschiedene Marktplätze waren aufgebaut um sich bei den KreislandFrauen zu informieren und sich mit den Teilnehmerinnen auszutauschen. Die Bildungsreferentin des Landesverbandes, Rita Reichenbach moderierte die Runde. Gudrun Patzelt übernahm den kreativen Marktstand.

Themen waren.

-        Unser Bildungsprogramm – Visitenkarte des Vereins

-        Formulare, Formulare, Formulare…

-        Starthilfe für neue Führungskräfte

-        Tue Gutes und schreibe darüber- Öffentlichkeitsarbeit

-        Schatzsuche- Wie gewinnen wir neue Führungskräfte?

-        DIY – Ideen für Kreatives

Nach jeweils zwei Marktplätzen war genügend Zeit um sich zu stärken bei Kaffee und Kuchen, Bewegung (für ein gemeinsames Foto, auf der Festwiese) und zum Abschluss ein Vesper.

Mit solchen Aktionstagen wird einem bewusst, wie wichtig der Austausch ist und wo, bei den meisten Ortsvereinen, der Schuh drückt…

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helferinnen vor und hinter den Kulissen.

Bericht. Annie Schneider

31. Mai 2022: Nachlese - Ytong Herzen Minibienen

Diesmal waren die Minibienen mit der Herstellung von Herzen aus einem Ytong-Quader in der Bildhauerwerkstatt von Jo Nagel beschäftigt. Die Kinder waren von Anfang an konzentriert und voll bei der Sache. Mit Ausdauer und vollem Körpereinsatz entstanden beim Sägen, schmirgeln, feilen oder raspeln wunderschöne Ytong-Herzen. Am Ende hatten die Kinder noch Zeit zur freien Gestaltung. Es entstanden kleine Herzen, Buchstaben, Schriftzüge, sogar ein „Fotoapparat“ war dabei. Voller Stolz wurden die Kunstwerke bei der Abholung präsentiert und können nun zuhause dekoriert werden. Ein großes Kompliment an unsere „kleinen Bienen“. Alle Bilder der letzten Mini- und Maxibienen Events gibt es demnächst auf unserer Homepage. Unbedingt reinschauen.

Bericht: Elfi Lex

18. Mai 2022: Nachlese - Vortrag mit Rudi Beck " Rund ums Auto" was mache ich wann? in Lutzenberg

Vortrag mit Rudi Beck " Rund ums Auto" was mache ich wann? in Lutzenberg, einen informativen und sehr interessanten Vortrag was wir beachten sollten und was überprüfen (wenigstens ab und zu). Kindersitze und Sicherung ein großes Thema für junge Mütter aber für auch die Omas. Wenn was kaputt geht wo hole ich mir Hilfe und was sollte ich achten. Sehr spannend und manch neues erfahren. Anschließend wurden wir von Ruth und Rudi Beck zu ein paar gemütlichen Stunden auf der Terrasse eingeladen, verwöhnt wurden wir mit einem leckeren Salat-Büfett und Leckereien. Es wurden dann nebenbei auch gleich noch Rezepte ausgetauscht. Herzlichen Dank - wir kommen gerne wieder (es fällt uns bestimmt ein Thema ein zu dem wir unbedingt noch was erfahren müssen.)

Bericht : Ilona Belz

3. Mai 2022: Nachlese - Ytong Herzen Maxibienen

In der Bildhauerwerkstatt von Jo Nagel trafen wir uns zum künstlerischen Schaffen am Ytong-Quader. Nachdem alle mit Material, Werkzeug, Schutz-Schild versorgt waren und einen passenden Arbeitsplatz gefunden hatten, erklärte uns Jo Nagel kurz die Vorgehensweise. Zuerst muss mit einem Bleistift das Herz aufgezeichnet werden. Wieviel Material muss entfernt werden um zur Form zu gelangen? Wie findet sich die Form? Beim anschließenden Bearbeiten der Fläche wird dem Tastsinn eine wichtige Bedeutung beigemessen. Formen werden nicht nur mit dem Auge wahrgenommen, sondern ebenfalls durch Ertasten und Befühlen erspürt und -wo nötig- korrigiert. Der umsichtige und fachgerechte Umgang mit den Werkzeugen, wie z.Bsp. Raspeln, Feilen, Schleifpapier, wird im Laufe der verschiedenen Arbeitsgänge erlernt und geschult. Dabei stand Jo Nagel den Kids immer mit Rat und Tat zur Seite, half hier und da mal beim Schaffen. Am Ende hatten die Kinder die Möglichkeit noch kleinere Herzchen zu gestalten. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, die Herzen (für den Muttertag) sind einfach sooo schön geworden. Kompliment an unsere Großen Bienen.

Bericht Elfi Lex

29. April 2022: Nachlese - LandFrauen-Café

In großer Runde verbrachten wir ein paar gesellige und unterhaltsame Stunden bei leckerem Kuchen und ........ in Steffis Hofcafé.

Schön das wir uns wieder treffen und sehen können. 

27. April 2022: Nachlese - Minibienen

Auch die Minibienen waren mit Tortenboden backen am Start. Diesmal die große, viereckige Variante. Gekonnt wurde Teig gerührt, in die Form gestrichen und jede Menge Obst zum Belegen geschnitten. Angerührte Sahne-Vanille-Creme auf den Tortenboden gestrichen und ein mit roten Trauben gelegter Schriftzug „Mini + Biene“ umrahmt von Bananen- und Kiwischeiben und Erdbeeren. Obenauf noch ein Tortenguss und fertig war unsere herrliche Obsttorte. 

Die andere Hälfte der Gruppe beschäftigte sich mit der Herstellung des Teigs für die Pizza-Muffins. Hier musste viel Schinken, Paprika und Salami geschnitten werden. Der Umgang mit den scharfen Landfrauen-Messern klappte tip-top. Schnell ab in den Ofen und bald roch es aus der Küche. In der Zwischenzeit hatten die Kids den Tisch schön gedeckt und dekoriert. Zuerst ließen wir uns die Muffins schmecken und anschließend als Nachtisch die Obsttorte. Für zuhause konnte noch ein kleines Versucherle mitgenommen werden. Danke an Erika Siegle für die gespendeten Eier, sowohl für die Mini-, als auch für die Maxibienen am 13. Mai.

Bericht: Elfi Lex

27. April 2022: Nachlese - Maxibienen

Mit einer Überraschungstorte starteten wir unseren Neustart der Juniorgruppe Maxibienen. Zuerst wurde der Biskuitteig hergestellt, gebacken und zum Erkalten in den Kühlschrank verbannt, die Creme für die Füllung angerührt um dann die Windbeutel mit den Himbeeren schichtweise auf den Boden verteilt. Obenauf noch einen Tortenguss und nochmals ab in den Kühlschrank, wir wollten die Torte ja auch noch verkosten. Zeitgleich war die andere Gruppe mit der Herstellung des Teigs für die Pizza-Muffins beschäftigt. Diese konnten auch schnell in den Ofen und bald zog ein herrlicher Duft durch die Küche. Zuerst ließen wir uns die Muffins schmecken und anschließend als Nachtisch die Windbeuteltorte. Ein „Träumchen“. Es reichte sogar noch für ein kleines Mitbringsel nach Hause.

Bericht: Elfi Lex.

6. April 2022: Nachlese - Frühlingscafé

Endlich war es wieder soweit. Bei heiterem Sonnenschein fand unser erstes Café, in diesem Jahr statt. Bei Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen verbrachten wir einen schönen Nachmittag zusammen. Alle freuten sich, nach so langer Zeit sich wieder zu treffen.