Vielen Dank!

Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Näherinnen der Portkissen und Herzkissen für ihren tollen Einsatz, für die an Brustkrebs erkrankten Frauen

Nachlese - Ein herzliches Dankeschön den Sponsoren unserer „Osterbäumeaktion“

Peter Heinle, "Elektro Heinle," Fautspach, der mit seinem Steiger uns die Osterhasen und Ostereier aufgehängt hat - super .

Firma R& H Schaile für die gespendeten Holzplatten,

Firma Reinhard Pfeil für die gespendeten Farben.

Ohne Euch wäre diese Aktion, für uns nicht möglich gewesen.

Danke der Gemeinde Althütte dass  wir die Räume der Festhalle nützen durften, leider immer nur zwei miteinander - so dauerte alles ein wenig länger.

Ein dickes Dankeschön unseren Vorstandsdamen Ursel, Rose, Ilona, Else, Tanja und Christel (Katja hat Krankheitsbedingt Heimarbeit gemacht) fürs Malen, Rolf Hüttner, Martin und Jan-Tomek fürs Sägen sowie Harald und Albrecht für ihre Unterstützung beim Aufhängen.

Aktion: Gute Laune Rezepte der LandFrauen Althütte

Rhabarberkuchen

- 6 Eigelb

- 250 g Zucker

- 1 Päckchen Vanillezucker

- 250 g Butter oder Margarine

- 350 g Mehl

- 1 Päckchen Backpulver

- etwas Rum

- ca. 3-4 EL Milch

 Alles verrühren, auf ein Backblech verteilen.

 

1 kg Rhabarber waschen, eventuell schälen und in Stücke schneiden.

Den Teig mit Rhabarberstückchen locker belegen und bei 220°C ca. 25 Minuten backen.

 

6 Eiweiß mit 250 g Zucker steif schlagen, auf den Teig geben, nochmals 15-20 Minuten, bei leichter Hitze backen.

Am besten bei 170°C mit Heißluft, so wird der Kuchen knuspriger.

Gutes Gelingen!

 

Quelle: Aus dem Freundeskreis von Christl Köhler

Spargel - Bratlinge

Zutaten:

- 800 g Spargel

- Salz

-  4 EL Butter

-  3 EL Mehl

- 400 g Schlagsahne

- Pfeffer, Muskat

-  4 Eigelb

-  80 g geriebener Pecorino

-  3 EL Speisestärke

-  1 Zwiebel

-  1 Knoblauchzehe

-  2-3 Stängel Thymian

-  2 EL Olivenöl

-  1 Pck. stückige Tomaten (5oo g)

- Zucker

Zubereitung:

Spargel schälen und kochen. In 1 - 2 cm lange Stücke schneiden.

2 EL Butter schmelzen, Mehl darin andünsten, Sahne zugeben, gut verrühren, 5 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas abkühlen lassen. Eigelbe, Käse, Stärke und Spargel unterheben. Masse abkühlen lassen.

Zwiebel und Knoblauch abziehen, würfeln. Thymianblättchen abzupfen und grob hacken. Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Die Tomaten zugeben, 20 Minuten köcheln, abschmecken.

Je 2 EL der Bratling - Masse im übrigen Fett von beiden Seiten braten. Bratlinge mit Sauce anrichten.

 

Quelle: Aus einem Vortrag und Kochkurs mit Monika Bay - Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft.

Penne mit Bärlauch

Zutaten:

- 40 g Fett ( Butter)

 

- 1 Zwiebel gewürfelt

- 60 g Mehl

- 250 ml Gemüsebrühe

- 250 g Bärlauch püriert

- 125 ml Sahne

- Salz, Pfeffer, Muskat

- 250 g Penne (kochen) 

- 100 g geriebener Emmentaler oder Parmesan (Zum Bestreuen) 

- 250 g Champignons

  

Zubereitung:

Butter erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Mehl hinzugeben und dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Den pürierten Bärlauch hinzugeben, mit Sahne und Gewürze abschmecken.

Champignons vierteln, kurz andünsten, dann in die Soße dazugeben. Im Teller anrichten und Käse darüberstreuen.

Quelle: Aus einem Vortrag und Kochkurs mit Monika Bay (Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft)

 

Kressesüppchen mit gekochtem Ei

Zutaten:

3 hartgekochte Eier, 1 Petersilienwurzel, 1 Stange Lauch, 2 Zwiebeln, 100 g frische Kresse, 3 EL Öl, 1 L Gemüsebrühe, 1 Becher ( 200 g ) Sahne, 4 Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat.

Zubereitung:

Petersilienwurzel schälen und klein schneiden. Lauch in Ringe schneiden und waschen, Zwiebeln schälen und hacken. Die Kresse vorsichtig abbrausen. Das kleingeschnittene Gemüse in Öl anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten garen. Zwei Drittel der Kresse hinzufügen und anschließend alles pürieren. 1/2 Becher Sahne mit den Eigelben verquirlen und in die Suppe rühren. Nicht mehr aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die hartgekochten Eier schälen und in Würfel schneiden. Zum Servieren die restliche Sahne halb steif schlagen, unter die Suppe ziehen und mit der restlichen Kresse und den Eierwürfeln bestreuen.

Guten Appetit!

Quelle: Aus dem Jahrbuch 2021, LandFrauenverband Kreis Ludwigsburg.

Fischsuppe mit Tomaten und Gemüse

Zutaten:

- 200 g Fischfilet, ihrer Wahl

- 200 g Lachsfilet

- 100 g küchenfertige Krabben

- ½ Zitrone, ausgepresst

-1 Zwiebel

-1 Knoblauchzehe

- 200 g Spinat

- 2 Karotten

- 2 Stangen Lauch

- 2 EL Öl

- 1 Dose gehackte Tomaten ( 400 g Füllmenge)

- 1 Glas Fischfond ( 400 ml)

- 200 g Crème fraîche

- 1-2 EL Kräuter, gehackte; frische oder gefroren

- Salz

 

Zubereitung:

Die Fischfilets in Stücke schneiden. Mit den Krabben in eine Schüssel geben.

Mit Zitronensaft und Pfeffer würzen und zugedeckt ziehen lassen, bis die Suppe vorbereitet ist.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Spinat waschen und abtropfen lassen.

Karotten schälen und in Scheiben schneiden.

Lauch putzen, waschen und mit allen saftigen grünen Blättern in dünne Ringe schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen.

Zwiebel und Knoblauch darin bei schwacher Hitze glasig braten.

Karotten und Lauch zugeben und mitschmoren.

Tomaten, Fischfond und Crème fraîche zugeben, aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 2 Minuten kochen lassen.

Fischstücke, Krabben und Spinat zugeben, mit Salz würzen und zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt etwa 3 Minuten ziehen lassen, bis der Fisch gerade eben gar ist.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf heißen Tellern verteilen und mit Kräutern bestreut servieren.

Dazu passt Weißbrot.

Guten Appetit!

 

Quelle: Aus einem Vortrag und Kochkurs mit Hauswirtschaftsmeisterin Ilse Krieg.

Linsenküchle

Zutaten:

- 250 g Linsen

- 2 Zwiebeln

- 1 Ei

- 3 EL gehackte Petersilie

- 2 TL Senf

- Salz, gerebelter Majoran, Semmelbrösel, Rapsöl

 

Zubereitung:

Die Linsen in reichlich Wasser über Nacht quellen lassen. Die abgetropften Linsen, ungekocht mit den grob gehackten Zwiebeln, Salz und Petersilie im Mixer fein pürieren. Das Ei zugeben mit Senf und Majoran abschmecken. Semmelbrösel nach Bedarf zugeben, damit die Masse gut bindet. Küchle formen, in Semmelbrösel wälzen und goldgelb in Rapsöl ausbacken.

 

Quelle: Aus dem Jahrbuch 2021, LandFrauenverband Kreis Ludwigsburg

Kartoffel- Cordon bleu

Zutaten:

600 g mehlig kochende Kartoffeln

  80 g Mehl

 40 g Kartoffelmehl

   2   Eigelb

   1 TL Salz

         Muskatnuss, Pfeffer

   5 Scheiben Käse

   5 Scheiben gekochter Schinken

   1 Eiweiß

      Öl zum Braten

Für die Panade: Mehl, 2 Eier, Semmelbrösel

 

Zubereitung:

Kartoffeln 20-25 Minuten kochen, anschließend pellen und durch die Kartoffel- oder Spätzlepresse in eine Schüssel drücken.

Mehl, Kartoffelmehl, Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat dazugeben, alles zu einem Teig kneten.

Aus dem Teig eine dicke Rolle formen und in 10 gleich große Scheiben teilen.

Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und die Scheiben einen halben Zentimeter dick kreisförmig auswellen, jeweils mit einer halben Schinken- und Käsescheibe belegen.

Teigränder mit Eiweiß bestreichen, "Schnitzel" zusammenklappen, fest zusammendrücken. Jedes Schnitzel von beiden Seiten zuerst im Mehl, dann im verquirlten Ei und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Bei mittlerer Hitze in reichlich Öl 5 Minuten von jeder Seite braten.

 

Quelle: Aus dem Kinderkochbuch der KreislandFrauen Rems-Murr " Kochen mit Kindern." 

Eierlikörtraum

Wohl Bekomm's mit unserem 'gute Laune Rezept'

Für ein Glas:

Zutaten:

200 ml Milch                    

  2 cl Eierlikör

  1 cl Haselnusslikör

100 g Sahne 

 

Zubereitung:

Die Milch in einem Topf erwärmen.

In die warme Milch  den Eierlikör und den Haselnusslikör geben.

Dann in ein Weinglas umfüllen.

Die Sahne steif schlagen und auf die Eierlikör-Haselnussmilch geben 

und ein bisschen Eierlikör oben drauf verteilen. 

 

Quelle: *Kaffee oder Tee* von Natalie Lumpp

Nusshörnchen (Rugele)

Unser "gute Laune Rezept" der Woche kommt dieses mal aus dem Kinderkochbuch der KreislandFrauen Rems-Murr " Kochen mit Kindern."

Zutaten:

- 200 g Butter

- 200 g Frischkäse

- 300 g Mehl

- 40 g brauner Zucker

- 40 g weißer Zucker

- 40 g gemahlene Haselnüsse

 

Zubereitung:

Butter, Frischkäse, Mehl mit den Knethacken zu einem glatten Teig kneten, 2 Std kalt stellen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig in vier Teile teilen.

Zucker und Nüsse mischen. Ein viertel davon auf die Arbeitsfläche streuen.

Ein Teigviertel darauf rund ausrollen ( Durchmesser 26 cm) und in 16 Tortenstücke teilen. Tortenstücke von der breiten Seite zur Spitze hin zu Hörnchen aufrollen. Mit der Spitze nach unten auf das Backblech legen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.Bei 175°C ca. 12 Minuten backen.

Quelle: Aus dem Kinderkochbuch der KreislandFrauen Rems-Murr " Kochen mit Kindern."

5-Minuten-Tiramisu

Das "gute Laune Rezept" wurde von Christl Köhler zugeschickt. Einfach ausprobieren und geniessen!

Zutaten für 4 Portionen

- 12 Cantuccini - in Stücke brechen und in Gläser verteilen

- 8 EL gekochter Kaffee - darüber verteilen

- 100 g Schokolade – schmelzen

- 150 ml Crème double mit

- 8 EL Irisch Cream und

- 200 g Mascarpone - verrühren und Schokolade grob unterheben,

auf die Kekse verteilen.

Quelle: www.chefkoch.de

Rote Linsen Bolognese mit Spaghetti

Dieses "gute Laune Rezept" hat Tanja Hoffmann nachgekocht und weiter empfohlen.

Zutaten

- 2 Zwiebeln

- 2 Karotten

- 2 Stangen Staudensellerie

- 1 Stange Lauch

Gemüse waschen und klein schneiden, anschließend in 3 EL Olivenöl andünsten.

- 2 EL Tomatenmark

- 1 TL Zucker dazugeben und kurz mitdünsten, mit

- 100 ml Rotwein ablöschen und einkochen lassen.

- 150 g rote Linsen dazugeben

- 1 Flasche pürierte Tomaten

- Evtl. Gemüsebrühe, etwas Wasser

zugedeckt 30-45 Minuten garen. Mit

- Salz, Pfeffer, Oregano abschmecken,

mit 500 g Spaghetti servieren.

Quelle: Aldi inspiriert

Frühlingslaune Aufstrich

Hier kommt das erste „gute Laune Rezept“ von Margit Schüle

Zutaten:

- 1/2 Bund Radieschen

- 1/2 Roter Apfel

- 150 g Frischkäse

- 100g Schmand

- 250 g Magerquark

- Wer möchte, kann Schnittlauch und Petersilie hinzufügen

- Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Radieschen und den Apfel raspeln. Dann Frischkäse, Schmand und Quark dazu geben. Die klein geschnittenen Kräuter dazu und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Passt lecker zu Ofenkartoffeln, Baguette oder einfach nur zu Gemüsesticks.

Guten Appetit

Quelle: Pinterest / Thermomix