Oktober 2021: Nachlese: Rosenpflanz- Aktion der LandFrauen Althütte

Es ist geschafft - das Rosenbeet mit der „LandFrauen Rose“ ist mit Hilfe fleißiger LandFrauen/Männer angelegt, am kleinen „Dorfplätzle“ in der Hauptstraße.

2022 wenn sie hoffentlich blühen gibt es einen kleinen Ständerling zu Ehren der LandFrauen Rose zum 75-jährigen Jubiläum des LandFrauenverbandes Württemberg-Baden.

6. Oktober 2021: Nachlese - Herbstcafé

Volles Haus hatten wir wieder zu unserem Herbst-Café. Schwätza, lacha, Kaffee trinken , süsse und salzige Kuchen geniessen - schön wars mit Euch,bis zum nächsten Mal …..

26. September 2021: Nachlese - 1. Althütter LandFrauen Flohmarkt

1. Althütter LandFrauen Flohmarkt, ein super tolles Event.

Viele, viele Gäste waren in Althütte unterwegs aus nah und fern. Es wuselte nur so auf den Strassen. Viele haben unsere Gemeinde das erste Mal zu Fuß erkundet und festgestellt wie schön es bei uns ist.

Herzlichen Dank an alle die dazu beigetragen haben - die vielen Flohmarktstände einfach mega!

Wir hoffen ihr seid das nächste Mal wieder dabei.

Wir werden das Konzept noch ein wenig überarbeiten und optimieren.

18. September 2021: Nachlese - Tagesausflug nach Waldenbuch

Gut gelaunt und bei schönem Wetter stiegen wir, LandFrauen und Landmänner am Samstagmorgen in den Bus ein. Unser erstes Ziel war das Schlosshotel in Nürtingen. Hier erwartete uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Danach fuhren wir weiter nach Waldenbuch. Hier nahmen wir an einer kurzweiligen Stadtführung teil. Wir erfuhren viel über die Geschichte dieses zauberhaften Städtchens.

Anschließend ging es zu Ritter Sport. Nach dem Besuch des Museum Ritterund den Schokowelten hatten wir noch genügend Zeit für Einkäufe und einen Besuch im MuseumCafé.

Nach einem gelungenen Tag in Waldenbuch kamen wir am frühen Abend wieder nach Althütte zurück.

Bericht: Katja Trefz

18. August 2021: Nachlese - LandFrauen SommerCafé bei Hilde

Herzlichen Dank an Hilde Fuchs, für die tolle Bewirtung und ihre Gastfreundschaft.

12. August 2021: Nachlese - Dorfrallye

Der zweite Startschuss von unserem Ferienprogramm fiel am 12. August zur Dorfrallye mit den 8 - 10 jährigen durch Althütte bei wundervollem Sonnenschein. In zwei Gruppen mit jeweils vier Kindern und zwei Betreuern, mit Fragebögen und Stiften ausgerüstet, ging es in verschiedenen Richtungen los. Wir waren gespannt, wie gut sich die Kinder in ihrem Heimatort auskannten und wie schnell Fragen wie z.B.“ Welche Farben hat das Wappen von Althütte und was ist darauf zusehen? Welche bekannte Frau wurde im alten Schulhaus geboren? Oder wie viele Hähne findest du bei der Kirche? etc. beantwortet werden.“ Guter Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe untereinander machte vieles einfacher. Fast zeitgleich trafen die Gruppen wieder an der Festhalle ein. Auch dieses Mal musste die Schatzkiste gemeinsam geborgen werden. Während die Kinder sich bei Brezeln und einem Getränk erholten, wurden die Fragebögen von den Erwachsenen ausgewertet. Beide Gruppen waren super, und so bekamen die Kinder ihren Stock und farbige Bänder, für jede beantwortete Frage eines …...die sie an ihren Stock binden durften - und das waren nicht gerade wenig. Zum Abschluss gab es auch wieder eine Urkunde für jeden, der teilgenommen hatte. Was für ein toller Tag; Was für tolle Kinder.

 

Bericht: Margit Schüle

11. August 2021: Nachlese - Ferienprogramm Schnitzeljagd

Am Mittwoch 11. August bei sommerlichen Temperaturen war es endlich soweit! Mit 8 Kindern im Alter zwischen 5 und 7 Jahren und 3 Erwachsenen trafen wir uns um 9 Uhr an der Festhalle. Die Kinder lauschten der Geschichte vom Riesen und seinem Waldabenteuer und den Schätzen wie den 3 Federn, 3 Steinen und 3 Stöcken, die er unterwegs gefunden hatte. Sich die Gegenstände zu merken und unterwegs zu finden war die erste Aufgabe für die Schnitzeljagd. Bevor wir starteten, bekam jeder noch einen Wanderstock mit seinem Namen und dann ging es gemeinsam in den Wald, in dem weitere 14 Aufgaben, wie auf einem Stamm balancieren oder hüpfen auf einem Bein usw. erfüllt werden mussten. Die Kinder sollten unterwegs auch noch verschiedene Dinge sammeln, wie Moos, Blätter und Blumen. Für jede erfüllte Aufgabe gab es ein farbiges Band an den Stock. Zurück an der Festhalle wurde mit dem gesammelten Naturmaterialien ein gemeinsames Mandala gelegt. Zum Abschluss der Schnitzeljagd musste nun nur noch gemeinsam die Schatzkiste mit den leckeren Goldtalern gefunden werden, was natürlich sehr schnell ging. Bei einer kleinen Stärkung mit Brezeln und einem Getränk war der Vormittag leider schon vorbei. Mit ihrem Wanderstock, der mit vielen bunten Bändern verziert war, den Goldtalern und einer Urkunde gingen die Kinder voller Stolz nach Hause.

 

Bericht: Margit Schüle

Geburtstag von Rose

Wir gratulieren unserer Kassiererin, Rose zu ihrem runden Geburtstag und wünschen ihr, eine schöne Fahrt mit dem Zügle!

28. Juli 2021: Nachlese - LandFrauen Sommer-Caféle

Eine gute Tasse Kaffee, leckeren Kuchen gegen später, Salzkuchen und ein Gläsle Wein zusammen mit vielen netten LandFrauen und Lanndmännern, das kann doch nur ein schöner geselliger Nachmittag sein.

Wir freuen uns auf das nächste Sommer-Café am 18. August 2021 um 14:30 Uhr im Weidenhof bei Hilde Fuchs.

Bitte rechtzeitig anmelden, wir bilden Fahrgemeinschaften und daran denken es gelten noch immer die Corona-Regeln und die 3 G (geimpft, getestet oder genesen).

23. Juli 2021: Nachlese - Wanderung und Grillen in Fautspach

Wiedersehen macht Freude... ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto, der Treffpunkt war der Spielplatz, in Fautspach. Bei angenehmen Temperaturen genossen wir kalte Getränke und Getränke die warm machten. Kulinarisch genossen wir verschiedene gegrillte Würste und ein leckeres Nachtisch-Büfett. Trotz der vielen Arbeit auf dem Hof überraschte uns Irmgard mit verschiedenen Salzkuchen, zur "Verdauung" schenkte sie ihre leckeren Liköre und Schnäpsle aus, man hörte keinen ganz laut "Nein" sagen. Das Nachtisch Büfett war bestückt mit vielen leckeren kleinen Gebäcken (Flachswickel, Amerikaner, Streuselküchle …). Herzlichen Dank an die Bäckerinnen ein besonderer Dank an Helmut und Irmgard Klenk  für das Ausleihen und Aufstellen und wieder Aufräumen der Schrannen.

Schön dass wir Euch nach so langer Zeit in großer Runde mal wieder gesehen haben (bei manchen waren es fast zwei Jahre)

Bleibt alle gesund, genießt die Sommertage vielleicht sehen wir Euch ja wieder an einem unserer "Sommer-Cafele" - Termine  alle drei Wochen.

Bitte nicht vergessen auch zu dem Sommercafé immer anmelden.

21. Juli 2021: Nachlese - Ein Nachmittag im Steinbachtal

Überwältigend waren die Anmeldungen für unseren gemeinsamen Nachmittag mit den Mini- und Maxibienen. Überwältigend war auch zu sehen, wie die Kids während dieser langen „Auszeit“ gewachsen sind. Mit 28 Kindern ging es auf den Weg Richtung Spielplatz Steinbachtal. Unterwegs wurden einige Stopps wegen „Brennnessel-Attacke“, Sumpfwiese oder Fotostopp am Hang eingelegt. Zum Empfang am Spielplatz gab es eine 5,2 kg schwere Melone zum „Verputzen“, was auch gar nicht lange dauerte. Dann ging es erst einmal auf Entdeckungstour Richtung dem kühlen Bächle. Oder einfach nur gemütlich bei einander sitzen, schaukeln, Fußballspielen oder die anderen beim Brückenbau im Bach zu beobachten. In der Zwischenzeit waren schon einige fleißigen Bienchen damit beschäftigt, Spießchen mit kleinen Tomaten, Mini-Mozzarella und Trauben vorzubereiten, Gurken in Scheiben schnippeln, Brötchen teilen und Würste einzuschneiden. Das alles macht hungrig und Ruck Zuck waren alle Roten- und Bratwürste samt Brötchen und Spießchen verputzt.

Wir genossen die gemeinsame Zeit und freuen uns, wenn wir nach den Ferien hoffentlich wieder durchstarten könnten. Danke an Grillmeister Matze, der uns alles mit dem Auto transportiert und beim Grillen unterstützt hat. Nun wünschen wir allen Kiddies mit Ihren Familien eine unbeschwerte Sommerzeit, schöne Ferientage und hoffen dann auf einen „Neustart“ unserer Juniorgruppen. Bericht Elfi Lex

P.S. Die Bilder sind demnächst auf unserer Homepage.

7. Juli 2021: Nachlese - LandFrauen Sommer-Caféle

Unser 1. Café fand im Foyer der Festhalle statt, mit großer Freude sich nach so langer Zeit mal wieder, gesund und munter treffen zu können.

Bei Kaffee, Getränken, einer Auswahl an leckeren Kuchen und interessanten Gesprächen verging der Nachmittag wie im Fluge.

Wir freuen uns auf das nächste Sommercafé in drei Wochen mit Euch.

Baumschmuckaktion "Sommerbäume"

Zu den geschmückten Bäumen kamen vorgedruckte Blätter mit Gedichten, ausgemalt und gestaltet von den Grundschülern Sechselberg dazu.

Schon entdeckt? Viel Spaß beim Lesen.

"Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen wohin er führt."

Dies ist eine der vielen Lebensweisheiten oder Sprüche, den ihr vielleicht schon entdeckt und gelesen habt, an einem dieser Bäume. Auf jeden Fall wünschen wir viel Spaß beim Erkunden.

Vielleicht sind Euch diese geschmückten Bäume mit Rupfen, Bänder, Herzen und Karten des LandFrauenverbands schon aufgefallen? Zu finden in Althütte und Ortsteilen.

Eine Inspirationsquelle - auch in Krisenzeiten

Die LandFrauen Althütte präsentieren sich im Magazin WUM Welzheim und Umgebung 06/2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Magazin WUM Welzheim und Umgebung Ausgabe 06/2021

einhorn-Verlag+Druck GmbH, Schwäbisch Gmünd

LandFrauen Althütte mit Herz

Viele Herzen finden ab heute den Weg zu den Briefkästen unserer Althütter LandFrauen - 

die Herzen freuen sich darauf an die Fenster gehängt zu werden.

So zieht sich wieder ein Band der LandFrauen-Gemeinschaft durch unsere Gemeinde.

Vielen Dank!

Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Näherinnen der Portkissen und Herzkissen für ihren tollen Einsatz, für die an Brustkrebs erkrankten Frauen

Nachlese - Ein herzliches Dankeschön den Sponsoren unserer „Osterbäumeaktion“

Peter Heinle, "Elektro Heinle," Fautspach, der mit seinem Steiger uns die Osterhasen und Ostereier aufgehängt hat - super .

Firma R& H Schaile für die gespendeten Holzplatten,

Firma Reinhard Pfeil für die gespendeten Farben.

Ohne Euch wäre diese Aktion, für uns nicht möglich gewesen.

Danke der Gemeinde Althütte dass  wir die Räume der Festhalle nützen durften, leider immer nur zwei miteinander - so dauerte alles ein wenig länger.

Ein dickes Dankeschön unseren Vorstandsdamen Ursel, Rose, Ilona, Else, Tanja und Christel (Katja hat Krankheitsbedingt Heimarbeit gemacht) fürs Malen, Rolf Hüttner, Martin und Jan-Tomek fürs Sägen sowie Harald und Albrecht für ihre Unterstützung beim Aufhängen.

Aktion: Gute Laune Rezepte der LandFrauen Althütte

Holunderblüten-Sirup mit Kräutern

Der Holunder ist ein Geißblattgewächs und wächst in Hausgärten, am Waldrand und früher auf jedem Bauernhof. Seine Inhaltsstoffe sind Glycoside, ätherische Öle, Flavanoide, Cholin, Gerbstoffe und viel Vitamin C. Holundersaft ist blutreinigend, blutstillend, entzündungshemmend, krampflösend, schleimlösend, schweißtreibend und fiebersenkend.

Quelle: Aus dem Buch "Kräuter Querbeet" der LandFrauen Fellbach 

Rezept

für etwa 11 Weck-Gläser in Delikatessenform à 200 ml Inhalt.

Zubereitungszeit: 45 Minuten + 3 Tage Wartezeit + Einkochzeit: 30 Minuten bei 90°C

Zutaten:

- 600 ml Wasser

- 800 g Zucker

- Saft von 2 Zitronen

- 5 voll aufgeblühte Holunderblütendolden

- 2 Stängel Waldmeister

- 2 kleine Stängel Pfefferminze

- 1 Stängel Zitronenmelisse

Zubereitung:

Das Wasser mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf geben und aufkochen. Die Hitze reduzieren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen.

Die Holunderblüten vorsichtig waschen, gut abtropfen lassen, die groben Stiele entfernen. Die Kräuter ebenfalls waschen und gut abtropfen lassen. Holunderblüten und Kräuter in ein großes Glas von 1750 ml Inhalt füllen. Den Zuckersirup darüber gießen. Das Glas mit Einkochring, Glasdeckel und Einweck-Klammern verschließen. 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen, zwischendurch schütteln.

Ein großes Sieb mit einem sauberen Tuch auslegen und in einen großen Topf hängen. Den Holundersirup durch das Sieb in den Topf gießen. Den Sirup zum Kochen bringen und 5 Minuten sprudelnd kochen. In die vorbereiteten Delikatessengläser bis 1 cm unter den Rand füllen. Die Gläser nach Vorschrift mit Einkochring, Glasdeckel und Einweck-Klammern verschließen. Im 90°C heißen Wasserbad 30 Minuten einkochen.

Quelle: Weck Landjournal

Elefantenfuß-Brot

Das Elefantenfuß-Brot hat Lisa Reimann gebacken und etwas abgeändert.

 

Zutaten:

- 600 g mehlige Kartoffeln

- 650 g Dinkelmehl 1050

- 350 g Dinkelvollkornschrot fein (Vollkornmehl)

- 4-5 TL Salz

- 1 Würfel Hefe

- ca. 500 bis 800 ml Wasser ( mit 500 ml anfangen, auffüllen bis ein gescheiter Brotteig erreicht ist)

 

Zubereitung:

Kartoffeln kochen, durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken und lauwarm werden lassen. Zu den Kartoffeln, das Mehl, die Hefe und das Salz geben und eine Mulde formen. Lauwarmes Wasser dazugeben. Gut durchkneten, eventuell Wasser hinzufügen. Zum Schluss Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne unterkneten. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Geht stark auf!

Teig zu einem Laib formen und auf ein bemehltes Backblech geben. Oberfläche etwas flach drücken. 20-30 Minuten gehen lassen.

Bei Bedarf nochmals durchkneten und am Rand des Backblechs gut Platz lassen.

Geht nochmals gut auf im Ofen, beim Backen.

Bei 200°C / 60-75 Minuten backen.

Unbedingt Klopfprobe machen!

 

Gutes Gelingen.

 

Quelle: chefkoch.de

Löwenzahn - Gelee

Löwenzahn wirkt abführend und harntreibend, worauf auch der alemannische Name " Bettseicher" hindeutet.

Von der Wurzel bis zur Blüte sind alle Pflanzenteile verwendbar.

Löwenzahn ist ideal für die Frühjahrskur, hilft u.a. bei Appetitlosigkeit, Gelenkerkrankungen, Gicht, Hautleiden, Magen-, Leber- und Gallenerkrankungen.

 

Rezept für 3 - 4 Weck Gläser in Sturzform à 290 ml Inhalt

 

Zutaten:

- 100 Stück voll aufgeblühte Löwenzahnblüten

- 600 ml klarer Apfelsaft

- 600 g Gelierzucker 1:1

- 60 ml Zitronensaft

 

Zubereitung:

Die Löwenzahnblüten gründlich waschen, gut abtropfen lassen und von den Blütenköpfen die gelben Blättchen abzupfen. Diese mit dem Apfelsaft in einen Topf geben und aufkochen. Die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Zugedeckt über Nacht ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Saft durch ein Sieb, das mit einem Tuch ausgelegt ist, in einen Topf gießen und gut abtropfen lassen, das Tuch eventuell auspressen. Den Gelierzucker und den Zitronensaft zufügen. Die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen, nach Angabe auf der Gelierzuckerpackung 4 - 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe durchführen. Das kochend heiße Gelee in die vorbereiteten, ebenfalls heißen Gläser füllen und diese sofort mit Einkochring, Glasdeckel und Einweckklammern verschließen.

 

Quelle: Aus dem Weck Landjournal

Rhabarberkuchen

- 6 Eigelb

- 250 g Zucker

- 1 Päckchen Vanillezucker

- 250 g Butter oder Margarine

- 350 g Mehl

- 1 Päckchen Backpulver

- etwas Rum

- ca. 3-4 EL Milch

 Alles verrühren, auf ein Backblech verteilen.

 

1 kg Rhabarber waschen, eventuell schälen und in Stücke schneiden.

Den Teig mit Rhabarberstückchen locker belegen und bei 220°C ca. 25 Minuten backen.

 

6 Eiweiß mit 250 g Zucker steif schlagen, auf den Teig geben, nochmals 15-20 Minuten, bei leichter Hitze backen.

Am besten bei 170°C mit Heißluft, so wird der Kuchen knuspriger.

Gutes Gelingen!

 

Quelle: Aus dem Freundeskreis von Christl Köhler

Spargel - Bratlinge

Zutaten:

- 800 g Spargel

- Salz

-  4 EL Butter

-  3 EL Mehl

- 400 g Schlagsahne

- Pfeffer, Muskat

-  4 Eigelb

-  80 g geriebener Pecorino

-  3 EL Speisestärke

-  1 Zwiebel

-  1 Knoblauchzehe

-  2-3 Stängel Thymian

-  2 EL Olivenöl

-  1 Pck. stückige Tomaten (5oo g)

- Zucker

Zubereitung:

Spargel schälen und kochen. In 1 - 2 cm lange Stücke schneiden.

2 EL Butter schmelzen, Mehl darin andünsten, Sahne zugeben, gut verrühren, 5 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas abkühlen lassen. Eigelbe, Käse, Stärke und Spargel unterheben. Masse abkühlen lassen.

Zwiebel und Knoblauch abziehen, würfeln. Thymianblättchen abzupfen und grob hacken. Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Die Tomaten zugeben, 20 Minuten köcheln, abschmecken.

Je 2 EL der Bratling - Masse im übrigen Fett von beiden Seiten braten. Bratlinge mit Sauce anrichten.

 

Quelle: Aus einem Vortrag und Kochkurs mit Monika Bay - Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft.

Penne mit Bärlauch

Zutaten:

- 40 g Fett ( Butter)

 

- 1 Zwiebel gewürfelt

- 60 g Mehl

- 250 ml Gemüsebrühe

- 250 g Bärlauch püriert

- 125 ml Sahne

- Salz, Pfeffer, Muskat

- 250 g Penne (kochen) 

- 100 g geriebener Emmentaler oder Parmesan (Zum Bestreuen) 

- 250 g Champignons

  

Zubereitung:

Butter erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Mehl hinzugeben und dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Den pürierten Bärlauch hinzugeben, mit Sahne und Gewürze abschmecken.

Champignons vierteln, kurz andünsten, dann in die Soße dazugeben. Im Teller anrichten und Käse darüberstreuen.

Quelle: Aus einem Vortrag und Kochkurs mit Monika Bay (Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft)

 

Kressesüppchen mit gekochtem Ei

Zutaten:

3 hartgekochte Eier, 1 Petersilienwurzel, 1 Stange Lauch, 2 Zwiebeln, 100 g frische Kresse, 3 EL Öl, 1 L Gemüsebrühe, 1 Becher ( 200 g ) Sahne, 4 Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat.

Zubereitung:

Petersilienwurzel schälen und klein schneiden. Lauch in Ringe schneiden und waschen, Zwiebeln schälen und hacken. Die Kresse vorsichtig abbrausen. Das kleingeschnittene Gemüse in Öl anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten garen. Zwei Drittel der Kresse hinzufügen und anschließend alles pürieren. 1/2 Becher Sahne mit den Eigelben verquirlen und in die Suppe rühren. Nicht mehr aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die hartgekochten Eier schälen und in Würfel schneiden. Zum Servieren die restliche Sahne halb steif schlagen, unter die Suppe ziehen und mit der restlichen Kresse und den Eierwürfeln bestreuen.

Guten Appetit!

Quelle: Aus dem Jahrbuch 2021, LandFrauenverband Kreis Ludwigsburg.

Fischsuppe mit Tomaten und Gemüse

Zutaten:

- 200 g Fischfilet, ihrer Wahl

- 200 g Lachsfilet

- 100 g küchenfertige Krabben

- ½ Zitrone, ausgepresst

-1 Zwiebel

-1 Knoblauchzehe

- 200 g Spinat

- 2 Karotten

- 2 Stangen Lauch

- 2 EL Öl

- 1 Dose gehackte Tomaten ( 400 g Füllmenge)

- 1 Glas Fischfond ( 400 ml)

- 200 g Crème fraîche

- 1-2 EL Kräuter, gehackte; frische oder gefroren

- Salz

 

Zubereitung:

Die Fischfilets in Stücke schneiden. Mit den Krabben in eine Schüssel geben.

Mit Zitronensaft und Pfeffer würzen und zugedeckt ziehen lassen, bis die Suppe vorbereitet ist.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Spinat waschen und abtropfen lassen.

Karotten schälen und in Scheiben schneiden.

Lauch putzen, waschen und mit allen saftigen grünen Blättern in dünne Ringe schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen.

Zwiebel und Knoblauch darin bei schwacher Hitze glasig braten.

Karotten und Lauch zugeben und mitschmoren.

Tomaten, Fischfond und Crème fraîche zugeben, aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 2 Minuten kochen lassen.

Fischstücke, Krabben und Spinat zugeben, mit Salz würzen und zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt etwa 3 Minuten ziehen lassen, bis der Fisch gerade eben gar ist.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf heißen Tellern verteilen und mit Kräutern bestreut servieren.

Dazu passt Weißbrot.

Guten Appetit!

 

Quelle: Aus einem Vortrag und Kochkurs mit Hauswirtschaftsmeisterin Ilse Krieg.

Linsenküchle

Zutaten:

- 250 g Linsen

- 2 Zwiebeln

- 1 Ei

- 3 EL gehackte Petersilie

- 2 TL Senf

- Salz, gerebelter Majoran, Semmelbrösel, Rapsöl

 

Zubereitung:

Die Linsen in reichlich Wasser über Nacht quellen lassen. Die abgetropften Linsen, ungekocht mit den grob gehackten Zwiebeln, Salz und Petersilie im Mixer fein pürieren. Das Ei zugeben mit Senf und Majoran abschmecken. Semmelbrösel nach Bedarf zugeben, damit die Masse gut bindet. Küchle formen, in Semmelbrösel wälzen und goldgelb in Rapsöl ausbacken.

 

Quelle: Aus dem Jahrbuch 2021, LandFrauenverband Kreis Ludwigsburg

Kartoffel- Cordon bleu

Zutaten:

600 g mehlig kochende Kartoffeln

  80 g Mehl

 40 g Kartoffelmehl

   2   Eigelb

   1 TL Salz

         Muskatnuss, Pfeffer

   5 Scheiben Käse

   5 Scheiben gekochter Schinken

   1 Eiweiß

      Öl zum Braten

Für die Panade: Mehl, 2 Eier, Semmelbrösel

 

Zubereitung:

Kartoffeln 20-25 Minuten kochen, anschließend pellen und durch die Kartoffel- oder Spätzlepresse in eine Schüssel drücken.

Mehl, Kartoffelmehl, Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat dazugeben, alles zu einem Teig kneten.

Aus dem Teig eine dicke Rolle formen und in 10 gleich große Scheiben teilen.

Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und die Scheiben einen halben Zentimeter dick kreisförmig auswellen, jeweils mit einer halben Schinken- und Käsescheibe belegen.

Teigränder mit Eiweiß bestreichen, "Schnitzel" zusammenklappen, fest zusammendrücken. Jedes Schnitzel von beiden Seiten zuerst im Mehl, dann im verquirlten Ei und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Bei mittlerer Hitze in reichlich Öl 5 Minuten von jeder Seite braten.

 

Quelle: Aus dem Kinderkochbuch der KreislandFrauen Rems-Murr " Kochen mit Kindern." 

Eierlikörtraum

Wohl Bekomm's mit unserem 'gute Laune Rezept'

Für ein Glas:

Zutaten:

200 ml Milch                    

  2 cl Eierlikör

  1 cl Haselnusslikör

100 g Sahne 

 

Zubereitung:

Die Milch in einem Topf erwärmen.

In die warme Milch  den Eierlikör und den Haselnusslikör geben.

Dann in ein Weinglas umfüllen.

Die Sahne steif schlagen und auf die Eierlikör-Haselnussmilch geben 

und ein bisschen Eierlikör oben drauf verteilen. 

 

Quelle: *Kaffee oder Tee* von Natalie Lumpp

Nusshörnchen (Rugele)

Unser "gute Laune Rezept" der Woche kommt dieses mal aus dem Kinderkochbuch der KreislandFrauen Rems-Murr " Kochen mit Kindern."

Zutaten:

- 200 g Butter

- 200 g Frischkäse

- 300 g Mehl

- 40 g brauner Zucker

- 40 g weißer Zucker

- 40 g gemahlene Haselnüsse

 

Zubereitung:

Butter, Frischkäse, Mehl mit den Knethacken zu einem glatten Teig kneten, 2 Std kalt stellen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig in vier Teile teilen.

Zucker und Nüsse mischen. Ein viertel davon auf die Arbeitsfläche streuen.

Ein Teigviertel darauf rund ausrollen ( Durchmesser 26 cm) und in 16 Tortenstücke teilen. Tortenstücke von der breiten Seite zur Spitze hin zu Hörnchen aufrollen. Mit der Spitze nach unten auf das Backblech legen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.Bei 175°C ca. 12 Minuten backen.

Quelle: Aus dem Kinderkochbuch der KreislandFrauen Rems-Murr " Kochen mit Kindern."

5-Minuten-Tiramisu

Das "gute Laune Rezept" wurde von Christl Köhler zugeschickt. Einfach ausprobieren und geniessen!

Zutaten für 4 Portionen

- 12 Cantuccini - in Stücke brechen und in Gläser verteilen

- 8 EL gekochter Kaffee - darüber verteilen

- 100 g Schokolade – schmelzen

- 150 ml Crème double mit

- 8 EL Irisch Cream und

- 200 g Mascarpone - verrühren und Schokolade grob unterheben,

auf die Kekse verteilen.

Quelle: www.chefkoch.de

Rote Linsen Bolognese mit Spaghetti

Dieses "gute Laune Rezept" hat Tanja Hoffmann nachgekocht und weiter empfohlen.

Zutaten

- 2 Zwiebeln

- 2 Karotten

- 2 Stangen Staudensellerie

- 1 Stange Lauch

Gemüse waschen und klein schneiden, anschließend in 3 EL Olivenöl andünsten.

- 2 EL Tomatenmark

- 1 TL Zucker dazugeben und kurz mitdünsten, mit

- 100 ml Rotwein ablöschen und einkochen lassen.

- 150 g rote Linsen dazugeben

- 1 Flasche pürierte Tomaten

- Evtl. Gemüsebrühe, etwas Wasser

zugedeckt 30-45 Minuten garen. Mit

- Salz, Pfeffer, Oregano abschmecken,

mit 500 g Spaghetti servieren.

Quelle: Aldi inspiriert

Frühlingslaune Aufstrich

Hier kommt das erste „gute Laune Rezept“ von Margit Schüle

Zutaten:

- 1/2 Bund Radieschen

- 1/2 Roter Apfel

- 150 g Frischkäse

- 100g Schmand

- 250 g Magerquark

- Wer möchte, kann Schnittlauch und Petersilie hinzufügen

- Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Radieschen und den Apfel raspeln. Dann Frischkäse, Schmand und Quark dazu geben. Die klein geschnittenen Kräuter dazu und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Passt lecker zu Ofenkartoffeln, Baguette oder einfach nur zu Gemüsesticks.

Guten Appetit

Quelle: Pinterest / Thermomix